Coa­ching

Im sys­te­mi­schen Coa­ching ver­ste­he ich mich als reine Unter­stüt­ze­rin bei der eigen­ver­ant­wort­li­chen Lösung von Pro­ble­men. Ich spre­chen von ganz­heit­li­chem Coa­ching, da ich die drei Per­spek­ti­ven „Arbeit“, „Bezie­hung zu mir und zu ande­ren“, sowie “Wert­hal­tun­gen und Grund­prin­zi­pi­en” als zusam­men­ge­hö­rig betrachte.

Kri­te­ri­en für Coaching

Die Fra­gen kön­nen in Ver­bin­dung ste­hen mit der Rolle im Beruf, Rolle im Pri­vat­le­ben oder zwi­schen die­sen Berei­chen. Die Anlie­gen, an denen ich im sys­te­mi­schen Coa­ching arbei­te, betref­fen eine Leis­tungs­stei­ge­rung durch das Erar­bei­ten neuer Ver­hal­tens­mus­ter. Da die Kun­din, die Grup­pe oder das Team das Ziel selbst for­mu­liert und die Lösung selbst erar­bei­tet, erreicht sie maxi­ma­le Umsetzungserfolge.