Merk­ma­le von Depression 

Stim­mungs­schwan­kun­gen sind grund­sätz­lich natür­li­che Reak­tio­nen auf Gefühls­er­leb­nis­se. Sie hel­fen uns die Situa­tio­nen ein­zu­ord­nen und zu ver­ar­bei­ten. Erst wenn diese Stim­mung län­ge­re Zeit andau­ert, wenn sie sich nie­der­ge­schla­gen und erschöpft füh­len kann das ein Hin­weis sein auf eine depres­si­ve Störung.

Depres­si­on ist gekenn­zeich­net von man­geln­den Antrieb, rasche Erschöp­fung, inne­re Unru­he, Mut­lo­sig­keit, Pes­si­mis­mus, schließ­lich Angst­zu­stän­de ohne Grund, Über­emp­find­lich­keit, Gedan­ken­krei­sen, Unschlüs­sig­keit sowie eine eigen­ar­ti­ge gene­rel­le und zugleich grund­lo­se Nie­der­ge­schla­gen­heit, beson­ders am frü­hen Mor­gen nach dem Erwa­chen. Die Fähig­keit zur Freu­de, das Inter­es­se und die Kon­zen­tra­ti­on sind ver­min­dert. Das Selbst­wert­ge­fühl und das Selbst­ver­trau­en sind fast immer beeinträchtigt.

Zurück